Willkommen auf der Website der Gemeinde Eggersriet



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
...charmant und erfrischend!
Gemeinde Eggersriet

Staatsstrasse Eggersriet

Vor rund einem Jahr hatte die Bevölkerung die Gelegenheit, die Anliegen betreffend dem Betrieb der Staatsstrasse aufzulisten. Von den Ergebnissen dieses Anlasses, welcher von verschiedenen Arbeitsgruppen geprägt war, konnte in der Zwischenzeit sehr viel profitiert werden. Es ergingen klare Aussagen bezüglich Verkehrssicherheit, Geschwindigkeit des motorisierten Verkehrs und Lage der privaten Ein- und Ausfahrten. Die Planergruppe aus kantonalen Experten (Verkehrsplaner, Verkehrspolizei, Ingenieur), dem Raumplanungsbüro der Gemeinde und einer Delegation der Eggersrieter Behörden, haben den ganzen Strassenzug vom Dorfeingang bis zum Dorfausgang überprüft und mit den Arbeitsgruppen-Ergebnissen abgeglichen. Das Wesentliche dieses neuen Projekts ist, dass konsequent auf die schwächeren Verkehrsteilnehmer geachtet wurde, Tauglichkeit für den öffentlichen Verkehr und gute Sichtzonen für die Autofahrer gegeben sind. Somit sind insbesondere bei der Postautohaltestelle Wiesen, beim Schulhaus und bei der Postautohaltestelle Gemeindehaus die markantesten Eingriffe im Betriebskonzept erfolgt. Die gestalterischen Elemente sind ebenfalls über den gesamten Strassenzug geplant worden, wobei die zahlreichen Vorplätze und Gärten bereits schon eine wichtige gestalterische Funktion für das Ortsbild übernehmen. Beim Gemeindehaus, wo heute eine überdimensionale Strassen- und Platzfläche ist, sind Gestaltungsideen verschiedener Art angedeutet worden.



Der Kanton als Strasseneigentümer und Bauherr hat das Projekt letzte Woche der Bevölkerung vorgestellt. Daraus ist eine interessante Diskussion entstanden über die Funktion dieser Staatsstrasse und wie sich das Dorf Eggersriet mit diesem regionalen Verkehrsträger arrangieren soll. Es hat sich gezeigt, dass sich die Verlagerung der Fusswegverbindungen, weg von der Staatsstrasse auf die südlichen Quartierwege, bewährt. Auch die Fusswegverbindung oberhalb des Dorfes ergibt eine attraktive Wegverbindung in das Dorfzentrum und zu den Wanderwegverbindungen hin. Mit diesen attraktiven Fussweg-Tangenten und den gezielten Verkehrsübergängen, welche sicherer sind, kann eine gewünschte Trennung des motorisierten Verkehrs von den schwächeren Verkehrsteilnehmern erreicht werden. Eine besondere Herausforderung ist auch der Umgang mit den Bundesschutz-Objekten Kirche und Pfarrhaus. Diese Gebäude prägen das Dorfbild von Eggersriet ganz deutlich und auch nach einem Umbau der Strasse sollen diese Ensemble in der gleichen Qualität in Erscheinung treten.



Die Plangrundlagen liegen im Gemeindehaus zur Einsicht auf. Die Unterlagen sind ebenfalls im Internet aufgeschaltet und können studiert werden. Der Gemeinderat nimmt Anregungen bis Ende der Vernehmlassungsfrist am 30. Juni 2017 gerne entgegen. Er wird die Anliegen bündeln und dem Kanton zuhanden der Projektleitung eingeben. Der Gemeinderat dankt den Bürgerinnen und Bürgern, welche bereits in der Vergangenheit diese Fragen konstruktiv diskutiert haben und auch denjenigen, welche sich in den nächsten Wochen noch zum Betriebs- und Gestaltungskonzept der St. Gallerstrasse äussern werden, ganz herzlich.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, zum Konzept bis 30. Juni 2017 Stellung zu nehmen. Die Gemeinderatskanzlei nimmt Ihre Anregungen und Bemerkungen gerne per E-Mail oder schriftlich entgegen.
Dokumente Analyse (pdf, 8706.9 kB)
Betriebs- und Gestaltungskonzept (pdf, 15139.4 kB)
Dorfeingang Ost (pdf, 1384.2 kB)
Dorfeingang West (pdf, 579.5 kB)
Haltestelle Wiesen (pdf, 2123.4 kB)
Haltestelle Wiesen (pdf, 184.0 kB)
Knoten (pdf, 2056.3 kB)
Knoten oB (pdf, 231.6 kB)
Knoten Schleppkurven (pdf, 430.6 kB)
NP Kernfahrbahn (pdf, 546.0 kB)
NP Segment Ost (pdf, 461.1 kB)
NP Segment West (pdf, 481.6 kB)
Sichtweiten (pdf, 7583.2 kB)
Visualisierung Gemeindehaus (jpg, 10266.9 kB)
Visualisierung historischer Kern (jpg, 10040.1 kB)
Zentrum (pdf, 1649.2 kB)
Zentrum oB (pdf, 228.1 kB)


Datum der Neuigkeit 2. Juni 2017
  • Druck Version
  • PDF