Willkommen auf der Website der Gemeinde Eggersriet



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
...charmant und erfrischend!
Gemeinde Eggersriet

Bürgerversammlung

Rund 200 Stimmberechtigte sind an die Bürgerversammlung der Politischen Gemeinde nach Grub SG gekommen. Die Jahresrechnung mit einem ausgewiesenen Gewinn von CHF 61‘120.-- wurde genehmigt. Wesentlicher war aber die Verbuchung der übrigen zusätzlichen Ressourcen im Rahmen der Gewinnverwendung. Die Rücklage für die Sanierung der Benslistrasse im Umfang von CHF 100‘000.-- wurde ebenfalls genehmigt, wie auch die CHF 200‘000.-- an zusätzlichen Abschreibungen. Bemerkenswert an der Jahresrechnung 2016 ist, dass die Gemeinde keine Nettoschulden mehr hat und somit im Bereich der Abschreibungen inskünftig entlastet ist. Diese „Schuldenfreiheit“ gibt etwas Luft für die notwendigen Investitionen.
Ebenso eindeutig wurde das Budget 2017 angenommen. Das Budget sieht vor, dass die Steuern um 2% auf einen Steuersatz von 140% der einfachen Steuer reduziert werden. Diese Reduktion wurde möglich, weil der Finanzausgleichsbetrag des Kantons höher ausgefallen ist und auch in den nächsten 4 Jahren voraussichtlich auf diesem Niveau verbleiben wird. Somit wird die Gemeinde den finanziellen Spielraum erhalten, um wichtige Infrastrukturmassnahmen im Strassenbau, Gewässerbau und Hochwasserschutz vorantreiben zu können.
Die Sanierung der Sonnentalstrasse war das dritte Geschäft an der Bürgerversammlung. Die Sonnentalstrasse zu sanieren ist seit Längerem unbestritten, die Verbesserung der Verkehrssicherheit auch, die Korrektur der Fussgängerübergänge sowie die Vergrösserung des Bachdurchlasses sind eindeutig. Ebenso eindeutig hat die Bürgerschaft diesen Kreditposten genehmigt. Der Wendeplatz beim Gruberhof, welcher den Ausbau des öffentlichen Verkehrs ermöglicht, respektive die Erschliessungsgeschwindigkeit erhöht, wurde mit 185 Zustimmungen und 14 Gegenstimmen auch deutlich angenommen. Somit ist die Diskussion, ob ein Wendeplatz für das Postauto erstellt werden soll oder nicht geklärt und der Gemeinderat kann die entsprechenden Projektauflagen vornehmen.
In der allgemeinen Umfrage wurde die Lohnentwicklung der Gemeindeverwaltung präsentiert sowie das Gehalt des Gemeindepräsidenten, vor allem aber der Dank an die scheidenden Gemeinderäte abgestattet.

Datum der Neuigkeit 7. Apr. 2017
  • Druck Version
  • PDF